Kulturtreff Krempermarsch

 

Breite Straße 81a

25361 Krempe

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Der „Kulturtreff Krempermarsch“ ist als interkultureller Treff für Geflüchtete und Deutsche konzipiert worden, um eine Anlaufstelle für Geflüchtete in Krempe zu bieten und die verschiedenen Aktivitäten für Flüchtlinge und Asylbewerber in Krempe und der Krempermarsch miteinander zu vernetzen. Ziel ist es, die ausländischen Neubürger zu aktivieren, d.h. sie nicht mehr allein Zuwendungsempfänger sein zu lassen, sondern ihnen die Möglichkeit zu bieten, eigene Aktivitäten zu gestalten.    

Konkret laufen derzeit 3 regelmäßige wöchentliche Aktivitäten und 1 optionales Angebot:
1. Ein interkulturelles Eltern-Kind-Treffen, an dem ausländische und deutsche Familien aus Krempe, Kremperheide, Grevenkop und Süderau teilnehmen, jeweils dienstags von 9.30 Uhr bis 11.00 Uhr. Dieses Treffen wird geleitet und organisiert von der KiTa Spatzenriep aus Grevenkop als Netzwerkpartner.
2. Eine Teestube unter der Leitung von Jutta Becher, der Integrationsbeauftragten des Amtes Krempermarsch, jeweils dienstags von 16.00 bis 18.00 Uhr. Hier werden Fragen zu Anträgen, Ämtergängen und Arztbesuchen geklärt, ebenso wie familiäre, schulische und sonstige persönliche Anliegen miteinander besprochen.
Die Syrerin Lena Berakdar ist als Gastgeberin vor Ort und sorgt für Getränke, Gebäck und kümmert sich um die Küche. Dabei wird sie oft von anderen Geflüchteten unterstützt.
3. Ein Nähtreff unter der Leitung der VHS-Dozentin Stefanie Lau. Ein neuer Termin wird nach den Sommerferien festgelegt.

4. Bei Nachfrage: Nachhilfe für Schulkinder. (Anfragen für Terminabsprachen unter der o.g. Email).